Matschberichte von Nati B, 5. Runde in Brügg

 

Madiswil Aarwangen : Bözberg  6:6 (2:4)

Bei wiederum herrlichem, schon fast zu heißem Wetter fand die 5. Runde in Brügg statt.  Das Ziel, unsere Punktzahl zu erhöhen und danach eine verdiente Abkühlung in der Aare.

 Zum Start trafen wir auf das Spitzenteam von Bötzberg. In der Vorrunde hatten wir keine Chance und verloren relativ klar. Das wollten wir ändern und von Anfang an aggressiver und härter spielen. Mit der Umstellung auf die Raumverteidigung versuchten wir so die Räume eng zu machen. Dies gelang uns ausgezeichnet. Leider war unsere Offensive noch nicht so treffsicher ( Penaltys…), so das wir mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause mussten. Wir redeten uns Mut zu und merkten das da was zu holen war. Bötzberg kam kaum noch zum Abschluss. Sie trafen in Halbzeit zwei nur noch durch zwei Penaltys. So konnten wir Korb um Korb aufholen. In der spannenden Schlussfase behielten wir kühlen Kopf ( vor allem Fabe und  Rösi). Fabe aus der Halbdistanz 90 Sek. vor Schluss verkürzte auf 5:6 und Rösi mit dem allerletzten Wurf 5 Sek. vor Schluss sicherte uns den verdienten Punkt. Diesen Punkt hat sich die Mannschaft erkämpft, vor allem die in der Verteidigung die für einmal super stand!!

 

Madiswil Aarwangen : Neuendorf  6:5  (4:3)

Gegen Neuendorf mussten unbedingt  zwei Punkte geholt werden. Die Mannschaft steht mit nur einem Sieg  am Tabellenende. So sind zwei Punkte eigentlich Pflicht wenn man sich gegen vorne Orientieren will! Der Anfang gelang uns ausgezeichnet. Zwar ging Neuendorf 1:0 in Führung doch bis in die zehnte Minute gelangen uns drei Treffer. Es ging fast zu einfach. Wir kamen zu freien Abschlüssen, doch plötzlich wollte der Ball nicht mehr in den Korb. Zur Pause war die Führung bis auf einen Korb geschrumpft. Jetzt war es ein Kampf spiel, geprägt durch mehr Härte als durch schöne Spielzüge. Bis zum Schluss blieben wir ruhig und so konnten wir den ein Tore Vorsprung verteidigen.  Da die Verteidigung (Mann und Raum) wieder bestens funktionierte, reichte eine durchschnittliche Leistung im Angriff für die zwei Punkte.

 

Madiswil Aarwangen : Dottikon Fi Gö  8:11  (2:4)

Zum Schluss trafen wir auf Dottikon, die gegen uns ihr erstes Spiel des Tages hatten. Weil sie lange im Stau standen , trafen sie erst kurz nach Mittag in Brügg ein. Für sie sicher keine optimale Vorbereitung und für uns schon das dritte Spiel. So hat sich das wieder etwa ausgeglichen.  Gegen die schnellen, Ball sicheren Dottikerinnen  entwickelte sich ein hochstehendes Korbballspiel.  In der anfangs Fase konnten wir die herausgespielten Chancen zu wenig nutzen und so mussten wir immer einem Rückstand nach rennen. Nach der Pause konnten beide Teams gute Chancen nicht nutzen. In den letzten zehn Minuten wogte das Spiel hin und her. Korb hier, Korb da, doch näher als auf einen Korb kamen wir trotz guten Chancen nicht mehr. Am Schluss mussten wir alles riskieren, leider ohne Erfolg und das Spiel ging dann doch noch mit drei Körben Differenz verloren. Die vielleicht doch etwas frischere Mannschaft hat nicht unverdient gewonnen.

Mit der Leistung und den drei gewonnenen Punkten konnten wir doch sehr zufrieden sein.  Darum war die Abkühlung in der Aare auch mehr als verdient!!

 

Spielerinnen: Luder Andrea, Cavine Fabienne (6 Körbe), Weber Fabienne , Kurt Nicole (3 Körbe), Zaugg Rosmarie (2 Körbe), Nadler Michèle , Ingold Cécile (5 Körbe),Hasler Andrea, Westenberg Diana (1 Körbe) Flückiger Tamara (2 Körbe), Aeschbach Susanne (1 Korb) 

0 Kommentar
0

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: