Mit einem Sieg und zwei Niederlagen starteten wir verhalten in die Saison! 

Madiswil Aarwangen : Erschwil  9:12 (3:7)

Zum Saison Start bekamen wir es mit Erschwil dem Absteiger aus der Nati A zu tun. Eigentlich wollten wir den Gegner von Anfang an unter druck setzen, doch das  gelang uns nicht nach Wunsch.

Wir starteten mit vielen Eigenfehlern im Angriff und lagen bereits nach wenigen Minuten mit 0:3 hinten. Weil auch die Penaltys noch nicht den Weg in den Korb fanden, mussten wir mit einem 3:7 Rückstand in die Pause.  Nach kleinen Umstellungen fanden wir besser zu unseren Abschlüssen und konnten die auch verwerten. Doch der Rückstand aus den ersten Minuten war zu gross und so mussten wir mit 9:12 als Verliehrer vom Feld.

Körbe Süs 4, Rösi 2, Käthi 1, Nigä, 1, Tami 1.

 

Madiswil Aarwangen : Escholzmatt Grosswangen 8:7 (3:5)

Beim zweiten Spiel  wollten wir den Start nicht wieder verschlafen. Doch dies geschah wieder. Der Gegner war von Anfang an viel aggressiver  und der Schiri lief vieles laufen.  Zur Pause lagen wir mit zwei Körben zurück.  Danach waren wir bereit den Kampf anzunehmen.  Es entstand kein schönes Spiel, es wurde gehalten,  gestossen ( weil der Schiri es zu lies)und Korbball gekämpft statt gespielt! So konnten wir Korb um Korb aufholen und  wir gingen  mit zwei Körben  Differenz in die Schlussfase. Noch einmal wurde es hektisch, weil Escholzmatt noch der Anschluss gelang.  Nach ein par unschönen Worten gegen eine  Gegnerin mussten wir den Rest der Partie noch in Unterzahl durchkämpfen was uns mit viel Geduld und können auch gelang! Geschaft, die ersten zwei Punkte im trockenen ! Super, wie wir den Kampf angenommen haben und uns auf den Schiri einstellen konnten!

Körbe Tami 2, Süs 2, Andrea 1, Käthi 1, Nathi 1, Céh 1

 

 

Madiswil Aarwangen : Bözberg 3:4 (1:2)

Im letzten Spiel wollten wir den Schwung vom Sieg ausnützen und nochmals Punkten! Dieses mal verschliefen wir den Start nicht und konnten durch Nigä in Führung gehen. Doch Bözberg konnte nur kurze Zeit später ausgleichen und sogar  einen Korb vorlegen. Von da an vergaben beide Mannschaften ( vor allem  Bözberg)  viele gute Korb Chancen.  Das Wetter wurde auch immer schlechter und machte das spielen fast unmöglich! Sturm war angesagt.  Bis zur Pause vielen keine Körbe mehr.  Durch zwei Penaltys konnten wir bis zur Mitte der zweiten Halbzeit die Führung wieder übernehmen. Leider nicht für lange. Bözberg glich aus und mit einem schönen Abschluss durch ihre grosse Mittelstürmerin kurz vor Schluss gewannen sie nicht unverdient beide Punkte!

 

Körbe Süs 2, Nigä 1

Schon nächsten Sonntag geht es in Zihlschlacht weiter. Mit Satus Urtenen Schönbühl, Zihlschlacht und Luterbach als Gegner, wird es nicht einfach zu Punkten zu kommen. Wir werden aber wieder kämpfen und alles geben um unsere Ziele zu erreichen. Mit weniger Eigenfehler und mehr Entschlossenheit im Angriff wird uns das auch gelingen!

Hier geht es zu den Resultaten und Zwischenrangliste

0 Kommentar
0

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: