Home Korbball Madiswil Auch in der Nati ging es endlich los

Auch in der Nati ging es endlich los

durch Räber Peter
0 Kommentar

Bei optimalen Korbballwetter, nicht zu heiss, kein Regen, startete Madis Aarwangen1 in Willisau in die Sommer Meisterschaft. Gleich im ersten Spiel bekamen wir einen starken Gegner vorgesetzt. Urtenen 2, also auch noch Berner Derby! Was willst du mehr, als mit einem solchen Spiel in die Meisterschaft zu starten.

Madiswil Aarwangen : Urtenen 2 8:14 (3:5)

Wir starteten verhalten ins Spiel. Die Verteidigung stand gut, doch im Angriff fanden wir nur langsam den dritt. In den ersten zehn Minuten nur ein Korb, dass ist eindeutig zu wenig. So rannten wir immer einem Rückstand hinterher. Zur Halbzeit lagen wir zwar „nur“ zwei Körbe hinten, kamen aber nie näher als auf ein Korb heran. Zum Schluss riskierten wir mehr uns liefen so noch in eine klare Niederlage. In der Offensive von Anfang an mit besseren Abschlüssen wäre sicher mehr drin gelegen!

Körbe erzielten: Selina 1, Leonie 2, Michelle Gsponer 1, Melanie 1( im ersten Nati B Spiel gleich ihr erste Korb), Cécile 1, Kathrin 1, Jessica1

Madiswil Aarwangen: Buchthalen 8:7 (3:3)

Gegen Buchthalen gelang der Start besser. Wir konnten die Trefferquote in den ersten zehn Minuten verdoppeln gegenüber Spiel eins. Doch zwei Körbe sind immer noch zu wenig. Weil Buchthalen ebenfalls mühe hatte den Korb zu treffen stand es zur Halbzeit nur 3:3. In Halbzeit zwei konnten wir dann vorlegen den Vorsprung ausbauen, bis zu drei Körben fünf Minuten vor Schluss. Doch Sicherheit gab uns das überhaupt nicht. Wir zitterten uns regelrecht zum ersten Saisonsieg!

Körbe erzielten: Selina 1 Leonie 1, Cécile 3, Kathrin 1, Jessica1, Fabienne 1

Madiswil Aarwangen : Pieterlen 6:9 (2:2)

Der erste Sieg sollte uns Sicherheit geben, haben wir gedacht… doch leider war das überhaupt nicht der Fall. Der Start, beziehungsweise die ganze erste Halbzeit lief offensiv gar nichts. Wir fanden keine Lösung um uns in gute Abschlusspositionen zu spielen.  Dieses mal zwei Körbe in zwanzig Minuten… einfach viel zu wenig. Zum Glück standen wir in Halbzeit eins noch gut in der Verteidigung,  so dass alles noch offen war für Halbzeit zwei. Das mit der guten Verteidigung war dann aber auch schnell vorbei. Pieterlen konnte schnell drei Körbe vorlegen. Wir fanden weiterhin keine guten Wurfpositionen und haderten mit uns, dem Schiri dem Gegner und überhaupt mit allem was so da war! Die Konzentration aufs Spiel ging komplett verloren! Schade, da wäre mit einer abgeklärten, ruhigen und konzentrierten Leistung wieder mal mehr drin gelegen!

Körbe erzielten: Leonie 1, Michelle Gsponer 1, Kathrin 1, Jessica 1, Fabienne 2.

Fazit der ersten Runde. Nach der langen Vorbereitung wissen wir jetzt wo wir stehen. Wir können sicher mehr als wir gezeigt haben. Müssen das aber blitzartig abrufen können, denn die nächste Runde ist schon nächsten Sonntag in Löhningen. Da muss von uns eine klare Steigerung her, denn geschenkt wird auch uns nichts!!!

Hier geht es zu den Resultaten und der Rangliste

0 Kommentar
0

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: