Home Korbball Madiswil Nati B Runde zwei und drei

Nati B Runde zwei und drei

durch Räber Peter
0 Kommentar
Für die zweite Runde mussten wir nach Löhningen reisen.  Während der langen fahrt löste sich der Nebel auf und der Kanton Schaffhausen zeigte sich von der schönsten Seite.

Madiswil Aarwangen : Arbon 9:9 (6:6)

Nach der nicht optimalen Startrunde musste eine Steigerung her, dass war uns allen bewusst. Der Start gelang nicht schlecht, konnten wir doch mit 4:2 vorlegen. Leider vergaben wir aus optimalen Positionen viele Chancen und so mussten wir Arbon bis zur Halbzeit wieder aufschliessen lassen. In Halbzeit zwei startete der Gegner besser und wir sündigten weiter aus top Wurfpositionen.  Wir konnten bis zum Ende der Partie dann doch noch ausgleichen und wenigstens einen Punkt retten. Die Verteidigung stand gut, Spielzüge passten nur die Chancen Auswertung lies zu wünschen übrig!

Körbe erzielten: Michelle Gsponer 1, Melanie 2, Cécile 1, Kathrin 3, Fabienne 1

 

Madiswil Aarwangen : Pfyn 9:15 (5:9)

Gegen Pfyn galt es die beiden grossen Center in den Griff zu bekommen. Wie das Resultat zeigt, gelang uns das in keiner Fase des Spiels. Ob Manndeckung, Raum, Doppelcenter…. alles nützte nichts. Der Gegner war uns in allen belangen überlegen. Uns gingen im Angriff die Ideen aus und mir als Schreiber die Worte…..  ;(

Körbe erzielten: Selina 2, Cécile 4, Kathrin 1, Caroline 2

 

Madiswil Aarwangen : Willisau 9:16 (5:9)

Gegen Willisau sollte es ein anderes Spiel geben. Jetzt waren wir grösser auf den Centerpositionen. Grösser schon, aber umsetzen konnten wir den Vorteil überhaupt nicht. Kurz und bündig, Willisau war uns in Sachen Tempo, Treffsicherheit und Siegeswillen, haus hoch überlegen. Dass war wohl eines unserer schlechtesten Spiele seit wir in der Nati B spielen.

Körbe erzielten: Michelle Bögli 2, Melanie 1, Cécile 1, Kathrin 3, Fabienne 2

 

Nach nur einer Woche stand bereits die dritte Runde auf dem Programm. Auch Urtenen zeigte sich von der Sonnenseite, endlich Sommerkorbball!

Madiswil Aarwangen : Täuffelen 2   8:6 (4:3)

Nach ein par klärenden Gesprächen über unsere letzte schwache Runde, war allen klar, jetzt müssen Punkte her! Der Start gelang uns und wir konnten immer Vorlegen. Das Spiel bleib zwar eng aber wir spielten ruhig und geduldig in den Angriffen. Weil dem Gegner immer wieder Penaltis zugesprochen wurden, nämlich deren fünf und wir keinen einzigen, blieb Täuffelen bis zum Schluss aufsässig. Doch die zwei Punkte liessen wir uns nicht mehr nehmen. Endlich wieder mal als Sieger vom Platz! Sollte das die Befreiung sein?

Körbe erzielten: Leonie 1, Melanie 2, Cécile 2, Fabienne1, Kathrin 1, Nicole 1

 

Madiswil Aarwangen : Hallau 12:11 (7:5)

Den Schwung mit nehmen und gleich wieder Punkten. So war der Plan, der auch aufging. Es war aber auch hier keine leichte Aufgabe. Zwar konnten wir immer Vorlegen und führten bis zu drei Körben. Kurz vor der Pause konnte Hallau bis auf einen Korb aufschliessen. Der Schiri hatte nach ihrem Korb einen kurzen “ Durchhänger“ und schenkte Hallau den Ball ( Doppel von uns vor dem Abwurf…?) Doch Hallau nahm das Geschenk nicht an, im Gegenteil; Käthi eroberte den Ball und schickte Mischi steil. Sie verwertete mit einem Korbleger sicher!  So konnten wir kurz vor Halbzeit wieder auf zwei Körbe ausbauen! in der zweiten Halbzeit  konnten wir den Vorsprung verwalten und unseren zweiten Sieg feiern. Komischerweise erhielten wir wieder keinen Penalti zugesprochen, der Gegner jedoch ganze sechs! Da müssen wir wohl über die Bücher 😉

Körbe erzielten: Susanne 2, Michelle Bögli 2, Selina 2, Michelle Gsponer 1, Cécile 1, Kathrin 1, Jessica1, Fabienne2

 

Madiswil Aarwangen : Menznau 8:8 (5:3)

Vorne weg sei schon mal geschrieben, in diesem Spiel erhielten auch wir Penaltis. Cécile verwertete drei von vier und der Gegner zwei von fünf.  Wenn das Spiel so eng verläuft, sind das dann die kleinen Sachen die ein Spiel entscheiden können. Wir konnten uns noch einmal steigern. Bis zur Halbzeit standen wir in der Verteidigung ausgezeichnet und so liessen wir nur drei Körbe zu. In der zweiten Halbzeit fanden dann die Weitwürfe von Menznau den Weg in den Korb und so mussten wir zum Schluss noch einmal aufholen. Dies gelang uns und wir hatten sogar noch die Chance zum Sieg mit dem letzten Angriff. Doch der Wurf fand den  Weg in den Korb eben nicht mehr. Eine gerechte Punkte Teilung zum Schluss!

Körbe erzielten:  Cécile 3, Kathrin 1. Jessica 1, Fabienne 2, Nicole 1

Fünf Punkte hart erkämpft, so soll es sein. Wir haben uns gesteigert, doch das reicht noch lange nicht, dass wissen wir alle. Jetzt freuen wir uns aufs Eidgenössische und wünschen allen Mannschaften ein gutes Turnier und ein gemütliches Fest!

0 Kommentar
0

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: