Home Korbball Madiswil Sonne-Schnee-Ski-Party-Weekend in den Walliser Bergen

Sonne-Schnee-Ski-Party-Weekend in den Walliser Bergen

durch Räber Peter

Freitag Abend 18.18 Uhr, Bahnhof Langenthal. Los geht`s, wieder mal Skiweekend! Reiseleiterin  Fabienne begrüsst alle 16 ( 12 Frauen und 4 Männer ) Teilnehmer pünktlich beim Bahnhof! Dann stiegen wir in den Zug. Fuhren vollgepackt, doch mit grösser Vorfreude und genügend Bier im Gepäck ins Wallis auf die Fiescheralp. Auf der Alp angekommen, Zimmer bezogen, ging es als erstes direkt in den Kuhstall ins Apré-Ski. Dort tanzten wir, hatten unseren Spass, bis weit in die Nacht hinein.

Am Morgen früh um 8.00 Uhr klingelte der Wecker. Wir begrüssten die Kühe an den Wänden, welche in jedem Zimmer in unterschiedlicher Ausführung als Bilder hingen.

   

Einige machten Yoga-Übungen oder genossen einfach den schönen Sonnenaufgang bevor es zum Zmorgenbuffet ging. Danach wurde das wunderschöne Wetter auf der Skipiste genossen. Bei perfekten Schneeverhältnissen und fast keinen Leuten, wurden die Pisten voll ausgenützt.

 

Im Restaurant Eggishorn auf der Fiescheralp schlugen wir zu, es folgt ja schliesslich noch ein langer Nachmittag mit viel Platz für die sulzigen Pisten herauszufordern und anschliessend noch zum “ Apré Skiilä“. Wir staunten nicht schlecht, als vor dem Kuhstall ein DJ – Pult aufgebaut, die Schuhe teils ausgezogen und die Zauber – Zigis angezündet wurden. Grillen zirpen, Bongos, Goa, tuz- taz und viel Bass. So könnte man die Musik beschreiben. Also von wegen, die Walliser / innen seien Hinterwäldler. 😉 Das halbe Wallis und die KG Madis Aarwangen trafen sich also zum Tanzen, stampfen und rumalbern auf dem Kuhstallboden!

Da staunten einige nicht schlecht, was Frau so mit der Zunge und einem imaginären Zauberstein so  alles anstellen konnte! Da erhielt die Redewendung „Was sich liebt, das beisst…eh neckt sich“ eine ganz neue Bedeutung. Der Durst war noch immer gross, das Bier jedoch schon bald leer!

Nachdem alle wieder frisch geduscht waren, gingen wir gemeinsam Abendessen. Nach dem Essen verschlug es uns noch einmal in den Kuhstall und das Tanzen konnte beginnen. Es wollte nicht enden!  Ein Teil unsrer Gruppe zeigte grosse Ausdauer. Und als wir noch den DJ übernahmen, war es sozusagen unsere Party! Der Barkeeper wollte auch Schluss machen doch nach dem dritten „läck hei mir ä Durst…“ begriff auch er wieder, „läck hei die immer no Durst“ und Zapfte mit unserer Unterstützung weiter Bier! So musste niemand mit Durst ins Bett!

 

Am morgen genossen wir ein reichhaltiges und leckeres Frühstück. (Ein Teil hatte bereits die Sonnenbrille montiert….) Anschliessend wurden die Bretter wieder unter die Füsse geschnallt. Bei schönsten Skiwetter wurden früh morgens bereits wieder die ersten Kurven in den Schnee gezogen, oder mit über 100 Sachen in der hocke hinunter gerast. Ein Teil der Gruppe machte auf dem Bettmerhorn den obligaten Apero stopp, bevor wir uns zum Mittagessen trafen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen an der Sonne, ging es für einen Teil der Gruppe bereits wieder ab zum Apré- Ski und drei Frauen drehten noch eine Runde um die berühmte Cremeschnitte der Bättmer Hitta zu geniessen!

Alles hat ein Ende… so auch ein tolles Skiweekend im Wallis. So machten wir uns um 16:16 Uhr auf den Heimweg, mit roten Köpfen, müden Beinen und vielen lustigen Erinnerungen. Danke Füu mou Fabienne fürs Organisiere, mir fröue üs scho ufs nöchste Johr!

 
Den Bericht geschrieben haben: Fabienne, Selina, Adrian, Carmen, Caroline, Cécile, Dennis, Esther, Jessica, Katrin, Livia, Lukas, Mara, Michelle, Peter und Nicole

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: