Home Korbball MadiswilJugend Trainingsweekend der U16 in Bachs

Trainingsweekend der U16 in Bachs

durch Räber Peter

Als zusätzliche Vorbereitung, neben dem Turnier in Bachs, haben wir beschlossen, dass gesamte Wochenende mit einander zu verbringen. Also blieben wir in Bachs, da durften wir die Halle zum Übernachten und für das Training am Sonntagmorgen (Wetterbedingt) benutzen. Dafür erstmal ein riesiges Dankeschön an den STV Bachs.

Nach dem Turnier haben sich die Mädchen erstmal mit einer ausgiebigen Dusche aufgewärmt. Als alle wieder trocken und aufgetaut waren, wurde erst einmal das grosse Gemeinschaftsbett hergerichtet. Anschliessend halfen die Mädels den Veranstaltern, in dem sie das Treppenhaus und andere Räumlichkeiten mit Besen und Wischmopp bewaffnet reinigten. Dies machte mich als Trainer sehr stolz, da alle miteinander anpackten und sich auf keinster Weise irgendjemand beschwerte.

So bald die Arbeit getan war, wurde sich erst einmal über den Turniertag und die nächste Woche ausgetauscht. Die Chancen eingeschätzt und die Ziele festgelegt. Beim gemeinsamen Abendessen mit Zopf und Salaten legten wir,  dass immer präsente Thema Korbball erstmals zur Seite und tauschten uns über andere Dinge aus. Ich weiss nicht was in diesem Salat war, aber die Mädchen hatten wieder Energy und das war unschwer zu erkennen. Egal ob Tanzeinlagen üben oder mit Fahrzeugen in der Halle auf und ab fahren, es war ein lautes und wildes Treiben in dieser Halle. Da war ich also mit diesem wilden Haufen! Ich dachte es kommt ein ruhiger Abend auf mich zu, sie hatten trotz den ganzen Anstrengungen vom Tag einfach noch genug Power. Wir lachten sehr viel zusammen und hatten viel Spass. Als die Energy etwas aufgebracht war, versammelten wir uns alle vor einem Laptop und schauten gemeinsam einen Film. Während dem Film hatte jede mindesten einmal mit etwas müden Augen zu kämpfen. Doch als ich dachte, dass wir jetzt schlafen gehen, wurde es wieder etwas lauter in der Halle. Die Energy kehrte wieder in manche Mädchen zurück. Bis irgendwann doch alle zur Ruh kamen.

Der Sonntag startete mit dem gemeinsamen Morgenessen. Jedes Mädchen brachte etwas mit, vielen Dank dafür. Für eine Stunde nahmen die Mädchen erneut den Ball in die Hand. Es wurde nochmals möglichst viele Würfe genommen. Später wurde die Halle wieder in den Ursprungszustand hergestellt. Und wir wollten die Rückreise antreten. Taten dies jedoch erst eine Stunde später, da der Reiseführer die Gruppe an die falsche Bushaltestelle lotste. Mit einer Runde Uno war jedoch die Stunde schnell verflogen. Der nächste Halt von uns war der KiddyDome in Rohrbach. Für eine Stunde wurde ein intensives Sprungtraining durchgeführt, mit vielen Lachern aber auch mit grosser Anstrengung. Auf dem Todesbalken wurde intensive Duelle ausgeführt und auch ich musste mich einmal geschlagen geben.

Zum Abschluss des Wochenendes legten wir noch einen Halt im Ascot in Madiswil ein.

Mit vielen Pizzas Hawaii und wenigen anderen Menus fand ein tolles Wochenende den Abschluss. Es machte mir sehr viel Spass mit dieser Energietruppe das Wochenende zu verbringen.

Der Trainer Lu

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen