Weil leider  kurzfristig zwei von unseren Spielerinnen in Quarantäne mussten, reisten wir nur mit 6 Spielerinnen nach Neuenegg an. Doch die Motivation und der Ehrgeiz waren trotzdem hoch.

Im ersten Spiel konnten wir diese Motivation gerade mitnehmen. Gegen Ferenbalm gelang uns gerade den ersten Sieg. Mit einer starken Defensive und einem guten Angriff konnten wir das Spiel 11:1 gewinnen.

Diese zwei guten Aspekte wollen wir mit in das nächste Spiel gegen Urtenen 2 mitnehmen. Doch wir stellten von Beginn an gerade auf Frau-Deckung um. Dies zahlte sich aus, wir bekamen kein Gegenkorb und konnten 5 Körbe schiessen und gewannen somit auch den zweiten Match am heutigen Tag.

Gegen Täuffelen hatten wir zu Beginn sehr Mühe. Sie spielten gut und konnten unsere Pässe abfangen. Durch die Umstellung auf Frau-Deckung bekamen wir das Spiel in der 2. Halbzeit in den Griff und gewannen 8:2.

Im Spiel gegen Kobari Brügg 2 hatten wir ebenfalls Mühe. Unsere Schüsse fanden den Weg in den Korb nicht. Die Schüsse von Kobari Brügg fanden den Weg in den Korb und durch eine zu offensive Verteidigung von uns verloren wir das Spiel mit 4: 6.

Das letzte Spiel vom heutigen Tag war gegen unser anderes Team. Dadurch, dass wir die Spielerinnen kanten, wussten wir wie wir spielen konnten. Schlussendlich konnten wir viele Pässe von unseren Gegenspielerinnen abfangen und gewannen mit 13:2 gegen Madis-Aarwangen 2.

Der Tag war sehr erfolgreich. Dadurch das wir „nur“ 6 Spielerinnen waren konnten die Mädchen viel spielen. Sie haben ihre Stärken, wie die Grösse und die Schnelligkeit, ausgenutzt und viele Körbe geschossen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: